Radeln rund um den "Sagenhaften Albuch"
 
Herausforderung Albuch
Streckenlänge ca. 59 km, Höhenunterschied ca. 500 m
  In der Ortsmitte von Essingen fahren wir an der evangelischen Kirche in Richtung Süden in die Kirchgasse hinunter. Nach dem leichten Anstieg der Tauchenweiler Straße fahren wir nach der Gaststätte „Hirsch“ links die Steigung der Straße “Steige“ hoch. Der Anstieg in Richtung Oberkochen beträgt rund 1,5 Kilometer. Von dort führt der stetig abfallende Weg durch das “Albstetter Feld“ und das “Wolfertstal“ nach Oberkochen.

In Oberkochen befahren wir zunächst die Katzenbachstraße, bevor wir beim Lindenbrunnen rechts in die Heidenheimer Straße (verkehrsberuhigte Zone) einbiegen. Der Heidenheimer Straße folgen wir bis zum Ortende Oberkochen, wo wir rechts an der Forellenzucht abbiegen. Wir kommen so zum Kocherursprung, der zu einer kurzen Rast einlädt. Wir folgen dem Radweg entlang über das Ausflugslokal “Ziegelhütte” bis nach Königsbronn.

In Königsbronn fahren wir durch die nördlichen Wohngebiete in Richtung Süden zum Rathaus. Dort bewundern wir das Rathausgebäude mit seiner schönen Rokokofassade. Der daneben liegende Brenztopf bildet den Ursprung der Brenz. Weiter geht es entlang der Brenz zum Itzelberger See. Dort verlassen wir den Landesradweg und biegen nach dem Gasthaus “Seeblick“ rechts ab. Nun radeln wir über die Bahngleise, vorbei an der Waldarbeiterschule stets der Straße entlang auf den Albuch (Steigung 1,5 Kilometer). Oben angekommen knickt die Straße leicht links ab. Vorbei am Waldspielplatz fahren wir weiter geradeaus, überqueren die Kreisstraße und befahren den Burgweg bis zu einer größeren Wegekreuzung. An der Schutzhütte weist der beschilderte Radweg scharf rechts zur “Heiderose“. Am Ende des Weges genießen wir die Talfahrt durch die Heide und gelangen ins Steinheimer Becken. Am Ende der Steinheimer Hauptstraße biegt der Weg links ab in Richtung der kleinen Ortschaften Neuselhalden und Gnannenweiler. Nach ca. 1 Kilometer biegen wir jedoch rechts ab ins gleichmäßig ansteigende Wental. An dem Landhotel Wental überqueren wir die Landesstraße und kommen ins Felsenmeer und weiter nach Bartholomä.

An Sonntagen empfiehlt es sich, wegen der vielen Besucher die Strecke über Gnannenweiler (Abzweigung 100 Meter später), Bibersohl, vorbei am Amalienhof nach Bartholomä zu wählen. Wir durchfahren Bartholomä, verlassen am Möhnhof die Landesstraße und radeln immer geradeaus an den Kitzinger Höfen vorbei. Am Ende des geteerten Weges folgen wir der Straße rechts auf das Bargauer Horn. Nun folgt eine lange Abfahrt. An der Abzweigung beim Himmelreich fahren wir rechts über Beuren nach Heubach.

An der Ortsdurchfahrt Heubach fahren wir links die Ortsdurchfahrt leicht abwärts bis zum “Kreisel“ beim Postplatz und fahren dort rechts Richtung Lautern. In der Ortsmitte von Lautern nehmen wir die Abzweigung links in Richtung Essingen. Vorbei am schönen Schloss Hohenroden erreichen wir die Gemeinde Essingen mit dem markanten Kirchturm der evangelischen Kirche in der Ortsmitte. Durch die Rathausgasse aufwärts endet unsere Rundtour wieder am Ausgangspunkt in Essingens Ortsmitte.
Abkürzungen:
Der Albuch-Radrundweg erlaubt verschiedene Abkürzungen:
Nach dem Kocherursprung bei Oberkochen biegt der Weg rechts ab ins Tiefental. Vorbei an der Hubertusquelle führt der Weg durch das Hagental bergauf. Auf der Ebene erreichen wir eine Weggabelung, die rechts nach Essingen weist. Über das Albstetter Feld gelangen wir wieder zurück nach Essingen (ca. 21 km).
Bei Königsbronn (500 m NN), ca. 1 km nach der Ziegelhütte, biegen wir rechts in das große Brenztal ab. Vorbei am Skihang und Brenzelhof steigt die Strecke sanft an. Nach weiteren 2 km biegen wir wieder erneut rechts auf einen geteerten Weg ab und passieren dabei eine Wegschranke. Nach knappen 3 km sanften Anstiegs besteht die Möglichkeit, links in einen Schotterweg abzubiegen, der nach Tauchenweiler (698 m NN) führt. Bleiben wir auf dem geteerten Weg, so erreichen wir nach ca. weiteren 2 km eine Weggabelung, die rechts nach Essingen weist. Von dort gelangen wir wieder hinunter zum Albstetter Feld, wo wir links vorbei an der Großen Buche schließlich nach Essingen (508 m NN) gelangen (ca. 26 km).
Bei Königsbronn, wie oben, vorbei am Skihang und Brenzelhof fahren wir immer sanft bergauf bis zur Grenzstockhütte. Dort halten wir uns rechts in Richtung der Banwanghütte, weiter führt der Weg nach Irmannsweiler (680 m NN) wieder bergab auf geteerter Straße nach Birkenteich und Bartholomä, wo wir wieder auf den Albuch-Radrundweg gelangen (ca. 43 km).
Zwischen Königsbronn und Steinheim überquert der Albuch-Radrundweg die K3025. Vom dortigen Pfaffenberg-Parkplatz kann der Radweg entlang der Kreisstraße in Richtung Zang (670 m NN) genommen werden. Beim Waldaustritt, rd. 1 km vor Zang führt der Weg von der Kreisstraße weg und südlich an Zang vorbei. Beim Waldeintritt erreichen wir wieder die K3013, der wir folgen. Wir überqueren die L1165 und stoßen nach rd. 1 km bei der Wegkreuzung Bibersol-Steinheim-Zang (600 m NN) auf den Albuch-Radweg im Wental (ca. 56 km).
In Bartholomä (630 m NN) halten wir uns rechts, lassen Birkenteich und Irmannsweiler rechter Hand liegen und kommen nach Tauchenweiler. 100 m nach der Ansiedlung biegt der Weg rechts ab. An der nächsten Kreuzung fahren wir geradeaus und kommen so hinunter zum Albstetter Feld, wo wir links vorbei an der Großen Buche nach Essingen gelangen (ca. 41 km).
Erlebenswertes am Wegesrand
Essingen
Evangelische Pfarrkirche (frühere Wehrkirchenanlage, 14./15. Jahrhundert)
Marienkapelle am Friedhof (mit gotischen Fresken)
Ruine Lauterburg
Wental mit Felsenmeer
Naturschutzgebiet "Weiherwiesen"
Hochseilgarten beim Landhotel Wental
Remsursprung
Steinheim
Meteorkrater-Museum, Heimatstube
Wental, Steinheimer Heide, Segelflugplatz
Best erhaltener Meteorkrater mit Zentralkegel
Frisbee-Golf-Parcours
Bartholomä
Feriendorf Amalienhof mit Segelflugplatz
Naturschutzgebiet "Rauhe Wiesen"
Heubach
Schloss mit Miedermuseum
Polizeimuseum im Polizeiposten
Ruine Rosenstein, Himmelreich
Evangelische Pfarrkirche St. Ulrich mit Blockturm
Verkehrslandeflugplatz
Mountainbike-Strecke
Königsbronn
Brenzursprung
Wasserkraftanlage
Kneippanlage
Feilenschleiferei
Barockes Rathaus
Georg Elser Gedenkstätte
Klosterhof-Areal mit Kannenmuseum
Radkarte "ALBUCHTOUR – Raderlebnis pur"
PDF Radkarte 2018 "ALBUCHTOUR – Raderlebnis pur" zum Download als PDF (3,12 MB)
GPX GPX-Daten Albuchtour zum Download (375 KB)
Die Radkarte "ALBUCHTOUR – Raderlebnis pur" bei der Touristikgemeinschaft Sagenhafter Albuch im Heubacher Schloss (07173/9138624) sowie in den Rathäusern von Bartholomä, Essingen, Heubach, Königsbronn und Steinheim am Albuch.
Sie können sie auch hier online bestellen.
Albuch-Radtour am Freitag, 8. Juli 2016
  Am Freitag, 8. Juli 2016, lud die Touristikgemeinschaft "Sagenhafter Albuch" ihre Mitglieder zu einer "ALBUCHTOUR - Raderlebnis pur" ein. Start war um 14 Uhr beim Dorfhaus in Bartholomä. Die Tour führte uns durch abwechslungsreiche Landschaften wie den Weiherwiesen, Tauchenweiler vorbei an der Gothilf Hartmann Eiche, der Grenzstockhütte weiter nach Zang.
Eine kurze Erfrischung gab es im Biergarten von Widmanns Löwen in Zang.
Von Zang aus fuhren wir auf direktem Weg nach Steinheim. Vom Kraterrand aus waren die Auswirkungen des Meteoriteneinschlags deutlich zu erkennen. Durchs Hirschtal, das Gnannental und das untere Wental erreichten wir unser Ziel das Landhotel Wental. Hier kehrten wir ein und ließen gemütlich den Tag ausklingen.
Geführt wurde die ALBUCHTOUR von Erich Krieg von den Radsportfreunden Bartholomä.
Vielen Dank.

PDF Pressebericht Albuch-Radtour Heidenheimer Zeitung Neue Woche vom 15.07.2016 zum Download als PDF (817 KB)
 
zurück © 2018 Touristikgemeinschaft Sagenhafter Albuch - Alle Rechte vorbehalten zum Seitenanfang